Sie sind hier

Förderkonzepte

1. Regelfächer Deutsch und Mathematik

Im Rahmen unserer schulischen Möglichkeiten werde alle Kinder der Giesensdorfer Schule nach ihren individuellen Fähigkeiten auch individuell gefördert. Das ist im Schulgesetz festgeschrieben und ein Recht eines jeden Kindes.

Die Förderung findet in jedem Unterricht bei jeder Kollegin / jedem Kollegen statt.

Kinder mit Förderbedarf erhalten darüber hinaus pro Woche jeweils eine Stunde Förderung in Mathematik und / oder in Deutsch.

In der SaPh findet diese Förderung während des Mittagsbandes in der 5. Stunde statt. Jeweils 20 bis 25 Minuten dauert eine Fördereinheit.

Kinder der 3. und 4. Klassen werden im Frühförderband von Montag bis Donnerstag in 20 bis 25 Minuten-Einheiten, zweimal in Deutsch und / oder zweimal in Mathematik gefördert. Die Einteilung zur Teilnahme erfolgt durch die Fachlehrerin / den Fachlehrer und ist für das Kind dann verpflichtend. Nach erfolgreicher Förderung kann das Kind den Förderunterricht wieder verlassen. Fördereinheiten betragen in der Regel 6 – 8 Wochen.

Eine Lese-Rechschreib-Förderung wird ebenso im Frühförderband angeboten. Sie ist verpflichtend für alle Kinder mit einer diagnostizierten Lese-Rechschreib-Schwäche (LRS). Ansonsten können die Nachteilsausgleiche nicht erteilt werden.

Zum Schulprogramm - Anhang 1 - 2.1 (siehe S. 22)

 

2. Sonderpädagogischer Förderbedarf

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden mindestens zweimal pro Woche mit jeweils einer Stunde von der Sonderpädagogin in einer Kleingruppe gefördert. Je nach Förderbedarf kommen unterschiedliche Methoden und Materialien zum Einsatz. Der Unterricht findet in einem extra dafür eingerichteten Raum statt.

 

3. Begabungen

Kinder mit besonderer Begabung können seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 an einer AG "Junge Forscher" teilnehmen.

Im Schuljahr 2017/2018 konnten wir für die 3. Klassen einen Begabten-Matheclub einrichten. Im Rahmen der Schwerpunktbildung WUV der 6. Klassen wurde ein Spanischkurs eingerichtet. Außerdem haben wir eine Programmier-AG eingerichtet, an der einige Kinder der 4. und 5. Klassen teilnehmen.

Im Schuljahr 2018/2019 werden wir sowohl den Spanischkurs als auch eine Latein-AG für Interessierte aus den  6. Klassen anbieten.

Zum Schulprogramm - Anhang1 (siehe S. 25)