Sie sind hier

Rhythmisierung

An der Giesensdorfer Schule ist grundsätzlich das bekannte Strukturmodell eines Schulvormittags wiederzuerkennen.

  1. Der reguläre Unterricht beginnt um 8.00 Uhr.
  2. Die Unterrichtsstunden betragen 45 Minuten.
  3. Nach jeweils zwei Unterrichtsstunden gibt es eine große Pause von 20 Minuten.
  4. Zwischen der 1. und 2. Std..gibt es eine Pause von 5 Minuten.
  5. Nach der 6. Std. ist seit dem Schuljahr 2016/2017 eine weitere große Pause von 20 Minuten eingerichtet.
  6. Das Unterrichtsende variiert an den Wochentagen und ist abhängig von der Stundentafel (Anzahl der Schulstunden pro Woche) der unterschiedlichen Klassenstufen. Längstens sind Kinder bis um 15.05 Uhr (Unterrichtsende nach der 8. Std.) unterrichtlich beschäftigt.

 

Besondere Merkmale unserer Rhythmisierung

1. In der Schulanfangsphase

Sowohl die verlässliche Halbtagsgrundschule als auch die Ergänzende Förderung und Betreuung (EFöB) ermöglichen uns durch die in den Unterrichtsvormittag integrierten Erzieherinnen und Erzieher eine Unterbrechung des Unterrichts nach der 4. Schulstunde für das sog. Mittagsband.

Alle Kinder der SaPh haben in der 5. und 6. Stunde mehrere Möglichkeiten sich zu erholen. In eingeteilten Gruppen stehen ihnen verschiedene Angebote von Lehrerinnen und Erzieherinnen und Erzieher zur Verfügung:

  • Kinder der SaPh nehmen ab kurz vor 12.00 Uhr ihr Mittagessen ein, während die anderen Kinder Gelegenheit zu einer ausgiebigen Frühstückspause haben.

  • Kinder können unter Aufsicht einer Erzieherin / eines Erziehers Spielezeit genießen.

  • Kinder können sich in der Freiarbeit selbstbestimmt mit den verschiedensten Lernmaterialien und Inhalten beschäftigen.

Die in der 5. und 6.Std. eingesetzten Lehrerinnen der SaPh fördern an vier Tagen der Woche in diesem Mittagsband Kinder, die in kleinen Gruppen zusätzliche Hilfe erhalten. Diese Kleingruppen sind offen und die Teilnahme wechselt nach Bedarf. Die Förderzeit beträgt pro Mittagsband 20 bis 25 Minuten, so dass auch für diese Kinder Zeit zum Frühstücken und erholen bleibt.

In der 6. Stunde findet je nach Stundenplan manchmal noch eine Unterrichtsstunde statt.

Auch wenn der Unterricht nach der 4. Stunde endet, bleiben alle Kinder im Mittagsband noch zusammen. Dies fördert u. a. das soziale Miteinander in der vertrauten Klassengemeinschaft in kleinen Gruppen.

Auch der Austausch mit Kindern der benachbarten Klassen wird möglich und von uns gewünscht.

Nur in schulischen Ausnahmefällen und wenn keine 6. Stunde erteilt wird, können Kinder nach Absprache schon vor dem Mittagsband abgeholt werden.

 

2. In den 3. und 4. Klassen

Um den Förderunterricht grundsätzlich verlässlich erteilen zu können, findet der Förderunterricht für die 3. und 4. Klassen an vier Tagen in der Woche vor dem regulären Unterricht ab 7.30 Uhr statt. In diesem Frühförderband bekommen Kinder mit Förderbedarf kontinuierlich Hilfsangebote und Übungsmöglichkeiten. Die Teilnahme ist nach Einteilung durch die Fachkräfte verbindlich. Ein Fehlen muss entschuldigt werden.

Näheres dazu unter: Förderkonzepte

 

3. Unterrichtszeiten



Uhrzeit

Stunde/Aktion

7.30-7.55

0. Std.

 

Frühförderband

8.00-8.45

1. Std

8.45-8.50

kleine Pause

8.50-9.35

2.Std.

9.35-9.55

1. große Pause

9.55-10.40

3. Std.

10.40-11.25

4.Std.

11.25-11.45

2. große Pause

11.45-12.30

5. Std. und 6. Std.

12.30 -13.15

Mittagsband in der SaPh

12.30-13.15

6. Std.

13.15-13.35

3. große Pause

13.35-14.20

7. Std

14.20-15.05

8. Std