Sie sind hier

Schwerpunkte

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit

Unser Schulprogramm ruht auf drei Säulen, die fächer- und jahrgangsübergreifend den Schulalltag prägen:

Die Schwerpunkte Leseförderung und Präsentation sind bereits mit der Fortschreibung des Schulprogramms im Frühjahr 2011 aufgenommen und seitdem vertieft worden. Gesunde Schule ist ein neuer Schwerpunkt, der im laufenden Schuljahr durch interessante neu startende Projekte definiert wird.

Leseförderung

Didaktische Grundlage

Das Leseinteresse zu fördern und zu erhalten, ist ein wesentlicher Schwerpunkt des Curriculums aller Klassenstufen: Nur das tatsächliche Verstehen schriftlicher Aufgabenstellungen sichert erfolgreiches Lernen in allen Fächern. Die Fachlehrer ermitteln regelmäßig durch Tests die Lesekompetenz jedes Schülers und geben geeignete Förderung.

Maßnahmen

1. Lesepaten

Im Schuljahr 2012 / 2013 haben wir 16 Lesepaten in Kooperation mit dem Verband Berliner Kaufleute und Industrielle (VBKI) mit wöchentlich mindestens 32 Stunden an die Schule binden können. Sie sind bestimmten Lerngruppen bis einschließlich 4. Klassenstufe verlässlich zugeordnet, so dass die Schüler einen vertrauensvollen Bezug zu ihrer Lesepatin / ihrem Lesepaten entwickeln können. Die Förderung der Lesetechnik als Bestandteil der Lesekompetenz steht hierbei im Vordergrund.

2. Nutzung der Stadtbücherei

Alle Schüler haben jeden Donnerstag Gelegenheit, während des Unterrichts den Bücherbus zu besuchen und so kostenfrei Bücher zu leihen. Hier steht die Förderung der Lesefreude und des kritisch kompetenten Umgangs mit Literatur im Vordergrund.

3. Lesetage

Die Begeisterung für das Lesen wird bei den Kindern ergänzend durch vielfältige Zusatzangebote geweckt und erhalten: Zweimal jährlich plant jede Klasse am „Lesetag“ besondere Aktionen rund um das Thema Lesen. Die Lesetage werden in der Regel von einem ausgewählten Thema bestimmt. Neben der Möglichkeit Sachwissen zu erlangen und zu vertiefen, wird der Umgang mit Literatur durch adäquate Aktionen intensiv gefördert. Die Klassen übergreifenden Lesetage im Sommerhalbjahr fördern außerdem das soziale Klima der Schule.


4. Buchvorstellung

Einmal jährlich wird in jeder Klasse eine Buchvorstellung organisiert, nach festen Vorgaben vorbreitet und evaluiert. Jeder Schüler hat also in seiner Grundschulzeit sechs Mal ein Buch vorstellen können. Hier findet sich eine Schnittstelle zu dem zweiten Schwerpunkt der Schule - der Präsentation.

5. Vorlesewettbewerb

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen nehmen am jährlichen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teil. Die zwei Gewinner gehen weiter in den Bezirkswettbewerb.
Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen sind in der Jury und schulen ihre Lesefähigkeit  im klasseninternen Wettbewerb.


6. LiteraturClubs

Seit Beginn des Schuljahres 2012/ 2013 besteht eine Kooperation mit der Literaturinitiative Berlin (LIN). In drei LiteraturClubs werden unter Anleitung einer ausgebildeten Dozentin neu erschienene Bücher und Klassiker gelesen und die Inhalte im Austausch vertieft. Neben der Lesefreude wird das Leseverständnis als ein weiterer Aspekt der Lesekompetenz hier mit der Sprachkompetenz verknüpft.
Die kostenpflichtige Mitgliedschaft im "LiteraturClub der Leseratten" garantiert weitere Literaturangebote.
Informationen zur Literaturinitiative Berlin  finden sie hier: Literaturinitiative Berlin

7. Lesungen

Mehrmals im Jahr finden Lesungen in der Schule statt, die von der LIN finanziert werden und z. T. von bekannten Autoren gehalten werden. Außerdem können Leseratten an bezirklichen Veranstaltungen teilnehmen.
Beim Literaturfest am 17.11.2012 in der Schwarzschen Villa in Steglitz haben bereits zwei Kinder unserer Schule ihr Lieblingsbuch vorstellen dürfen. Am 15.12.2012 wurden die Buchvorstellungen im Kindertagesspiegel gedruckt.

 

Präsentation

Unsere Schule arbeitet im 3. Jahr schwerpunktmäßig zum Thema Präsentation.

Die Schülerinnen und Schüler jeder Klassenstufe führen dreimal pro Schuljahr eine Präsentation durch. Eine davon ist immer eine Buchvorstellung, deren Resultate evaluiert werden. Dafür liegen für jede Klassenstufe (altersgerechte) Kriterien vor, die von den Kindern berücksichtigt werden. In der Buchvorstellung gewinnt die Leseförderung noch einmal unter einem anderen Gesichtspunkt große Beachtung. Gerade diese Vernetzung lässt auch Schülerinnen und Schüler den Sinnzusammenhang von Lernen erfahren.

Die Präsentationen können als Referat, Vortrag oder Rezension, an Gegenständen, mit Plakaterstellung und als computergestützter Vortrag aber auch als musikalischer Beitrag, Tanz, Theater, Talentvorführung eingebracht werden.

Im Laufe der Grundschulzeit erfahren so alle Kinder Gelegenheit, sich in unterschiedlichen Präsentationen in verschiedenen Fächern zu üben.

Als krönenden Abschluss führen alle Kinder der 6. Klassen eine Powerpoint-Präsentation vor Eltern und Kollegen vor. Die Inhalte sind an Unterrichtsinhalte geknüpft, aber frei wählbar.

In einem WUV-Angebot (Wahlunterricht verpflichtend) wird unter kompetenter Anleitung unseres Kooperationspartners Biermann&Siems die Präsentation in allen Teilen erarbeitet.

Jährlich erhält jede Klasse einen einwöchigen Kompaktkurs zur Computernutzung.
Seit dem Schuljahr 2012/2013 beginnen die Kurse bereits in der SaPh.


Gesunde Schule

Gesunde Schule ist unser neuer Schwerpunkt mit einer relativ langen Entwicklung. Gesunde Schule umfasst für uns die gesunde Ernährung und die Bewegung. Für beide Bereiche entwickeln wir Konzepte, unser Anliegen zielgerichtet und nachhaltig zu installieren.

Wir halten gesunde Ernährung für eine wichtige Grundlage erfolgreichen Lernens. Das gemeinsame Frühstück ist in den Lerngruppen der Schulanfangsphase seit drei Jahren ritualisierter Bestandteil des Schulalltags. Schule übernimmt Verantwortung für eine gesunde Ernährung für alle Kinder unserer Schule. Schließlich werden für uns die Zusammenhänge zwischen wenig nahrhafter Ernährung und schwacher Leistungsfähigkeit täglich spürbar. Die Chancengleichheit wird gerade auch durch diese u. ä. Begleiterscheinungen in Frage gestellt. Dies umzukehren ist Ziel des Schwerpunktes.

Ein aktuelles Projekt „gesund ernährt – aktiv gelernt“ wird im kommenden Kalenderjahr unserem Anspruch gerecht werden und nicht nur Kinder mit entsprechenden Bedarfen (Kinder aller Klassenstufen) täglich mit einem leckeren und gesunden Frühstück versorgen. Das Projekt wird getragen von Schule, GEV und Förderverein. Die Schülerinnen und Schüler aller Klassen werden unter Anleitung die Herstellung realisieren. Eine großzügige Spende an den Förderverein und die tatkräftige Unterstützung der GEV ermöglicht uns die kontinuierliche Durchführung. Nur diese trägt zu einer nachhaltigen gesunden Ernährung bei.

Der ab Frühjahr neu anzulegende Schulgarten mit Hochbeeten auf deutlich vergrößertem Areal wird nach den Sommerferien erste Produkte für die Zubereitung des Frühstücks liefern können.